28.04: Saisoneröffnungstour

Nachdem es unter der Woche schönstes Frühlingswetter gegeben hatte, sollte es Samstag regnen und Sonntag schön sein... Eigentlich wurde aber die Wettervorhersage immer schlechter, zumindest was die Sonnenscheindauer anging. So wurden aus den angemeldeten 33 Personen letzten Endes 23 mit 14 MX-5. (Wobei nicht alle nur wegen des Wetters abgesagt hatten)

Die Tour führte uns von Haunstetten nach Haunstetten, und so fuhren wir von 10 Uhr bis 16:30 unsere Runden auf dem XXXLutz-Parkplatz... :-)
Nein, die einzigen, die eine Runde über den Platz drehten, waren unsere Freunde in Grün, die Jens schon zuvor ins Herz geschlossen hatte. Da deren Driftwinkel zu wünschen übrig liess, nahmen wir sie aber nicht mit. ;-)

Und so zogen wir los. Leider war die Bergrennstrecke bei Mickhausen gesperrt, so dass wir vorher abdrehen mussten. So ging es über Markt Wald (wo es keinen Wald zu kaufen gab) und Tussenhausen (wo ich nicht einkaufen wollte) nach Mindelheim, wo wir eine Pause einlegten.Schon jetzt stellten wir fest, dass es zwar wärmer hätte sein können, aber dennoch fuhren die meisten offen und alle hatten Spaß.

Ab da sahen wir öfter mal Schilder "Ottobeuren 5/3/6 km", nur Ottobeuren selbst war noch nicht zu sehen.

Wir hatten dabei viel zu Lachen, sogar eine Umleitung nach Lachen! Von da aus ging es nach Wolfertschwenden, wo es dann hiess: Einen Gang runterschalten und Kurven genießen, bitte! Leider soll dieses kleine, feine Stückchen Straße demnächst komplett saniert werden; wir waren also vielleicht die letzten, die da vier Minuten schneller waren als mein Navi berechnet hatte :-)

Kurz darauf war es soweit: die Skyline von Ottobeuren mit der wunderschönen Basilika lag vor uns! Und nachdem alle einen Parkplatz gefunden hatten, konnten wir im Mohren ein erstklassiges Essen genießen! Ich selbst war dort auch zum ersten Mal und bin begeistert! Noch selten habe ich einen so vielfältigen und frischen Salat gegessen, und auch das Schnitzel war prima!

So gestärkt gingen wir nach einem kurzen Bummel über den Markt Teil 2 der Tour an: über Markt Rettenbach befuhren wir einen Teil der Kelten-/Römerstraße und weiter nach Westen über Pforzen und Lengenfeld, wo wir nach Norden abgebogen sind.

Bei Igling machten wir einen letzten Zwischenstopp, bei dem uns Michi die gute Nachricht verkündete :-)

Gegen 16:30 waren dann alle wieder heile und - wenn ich es richtig gesehen habe - auch alle mit einem Grinsen im Gesicht in Haunstetten angekommen.
Und, um das nicht zu vergessen: auf dem letzten Stück strahlte uns für ca. 100m sogar mal die Sonne direkt an!!! Ha!

Ein herzliches Dankeschön an alle, die gekommen sind; es hat mir Spaß gemacht, mit euch zu fahren und den MX-5-Wurm im Rückspiegel zu beobachten! Allen anderen sei gesagt: die nächste Tour kommt bestimmt!
(Eine Idee hab ich schon, und ja, auch da gibts ein leckeres Lokal!)